Allgemeines

News

ALTE SPUREN - FO-Cyberfactory

ALTE SPUREN

Wenn Träume in Erfüllung gehen, wollen wir das Besondere erzählen.

Für eine exklusive Renovations-Serie erstellte die Firma confi dent aus Winterthur ein Fotobuch, welches der hochwertigen Materialisierung aus der Architektur auch gebundenen Version auf Papier entspricht. In Zusammenarbeit mit FO-Smartprint wurde das Werk erfolgreich umgesetzt. Im Jahre 2004 stiess der private Bauherr auf das Gebäude an der Hochstrasse 63. Es strahlte den diskreten Charme des ausgehenden 19. Jahrhunderts aus, wo man den eigenen Wohlstand durch solide und beeindruckende Baukunst mit anekdotischen und massvollen Verzierungen auszudrücken wusste. Dieses Haus auf angemessene Art und Weise zu renovieren, stellte für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung dar und galt für den Bauherrn als die Erfüllung eines persönlichen Traumes. Dass dieses besondere Ereignis in einer speziellen Form festgehalten werden musste, stand von Beginn an fest. Die Idee des Fotobuches war geboren, und der Renovationsprozess wurde fortwährend dokumentiert. Hohe Ansprüche Wo ein Traum in die Wirklichkeit umgesetzt wird, gelten hohe Ansprüche. In beratender und gestaltender Funktion unterstützte die Firma confi dent diesen aussergewöhnlichen Verwandlungsprozess in Architektur und Grafik. Die hochwertige Materialisierung am Bau umzusetzen, war auch das Ziel des Fotobuches. Das Taktgefühl und die Aufmerksamkeit für das Besondere sollen auch hier spürbar werden. Aufmerksamkeit Besondere Aufmerksamkeit schenkte uns in der Umsetzung Herr Jürg Hürlimann von FO-Smartprint. In ihm hatten wir – nach anfänglichen Abklärungen mit printmyphotobook aus Deutschland – denjenigen Partner gefunden, der es uns mit viel Flexibilität ermöglichte, in tiefer Auflage ein qualitativ hochwertiges Produkt zu realisieren. Annäherung Das Fotobuch sollte als Erinnerungsstück für alle Beteiligten die Entstehungsgeschichte der Renovierung erzählen. Um das Charisma des Hauses aufzugreifen, arbeiteten wir mit einer Leinenprägung auf dem Umschlag. Der Vor- und Nachsatz sowie die Kapitelseiten des Buches wurden im Offsetdruck vollflächig in ein tiefes Dunkelrot getaucht und später von der Buchbinderei eingearbeitet. Um die Gewähr zu haben, dass alle Abbildungen, Farben und Pläne und das Zusammenspiel von Inhalt, Umschlag und Kapitelseiten funktionierten, liessen wir im Vorfeld ein Musterbuch anfertigen. Dieses Zwischendokument gab uns die Gewissheit, dass unser Projekt in den richtigen Händen lag, und für die letzte Phase stand nichts mehr im Weg. Hand in Hand Was sich in der langen Vorbereitungszeit von fast drei Monaten auf 150 Seiten in Bild und Text zu einer reichhaltigen Dokumentation entwickelte, wurde in nur zehn Tagen von FO-Smartprint zu einem kleinen Werk vervollständigt. Fast auf die Minute genau holte der Kurier die 500 Megabite grosse PDF-Datei bei uns in Winterthur ab und überbrachte diese FO-Smartprint in Egg. Innerhalb eines Tages wurden 70 Exemplare im Digitalverfahren gedruckt und postwendend nach Bern zur Buchbinderei weiterverschickt. In Bern wurde in einer weiteren Rekordzeit von einer Woche alles verarbeitet: 70 Umschläge wurden geprägt, und 70 Bücher wurden mit je acht Kapitelseiten von Hand versehen, was im Höhepunkt eines besonderen Fotobuches gipfelte. Das positive Feedback eines besonderen Erinnerungsstückes Obwohl wir eine Vorahnung hatten aufgrund des Musterbuches, waren wir sprachlos, als uns termingerecht vor Weihnachten das erste Exemplar in Winterthur erreichte. Vorsichtig öffneten wir das Paket, sichteten den hellgrauen Leinenschuber und entnahmen ihm das geprägte Fotobuch. Die positive Resonanz von allen Seiten bestätigt uns, dass sich die intensive Auseinandersetzung gelohnt hat. Das positive Feedback eines besonderen Erinnerungsstückes Die erfolgreiche Zusammenarbeit veranlasst uns, bereits in den nächsten Monaten ein weiteres Buch der Renovations-Serie in gleicher Manier zu realisieren. Wir bedanken uns beim FO-Smartprint-Team ganz herzlich.