Allgemeines

News

FO Print & Media AG kauft Zürichsee Druckereien AG - FO-Cyberfactory

FO Print & Media AG kauft Zürichsee Druckereien AG

Synergieeffekt verspricht mehr Effizienz und höheren Kundennutzen

Die FO Print & Media AG kaufte Ende letzter Woche die Zürichsee Druckereien AG. Dieser Schritt gewährleistet Vorteile für alle beteiligten Partner: Der Zusammenschluss offenbart Synergien, die ein effizienteres Agieren ermöglichen und höheren Kundennutzen bieten. Die Arbeitsplätze am Standort Stäfa bleiben erhalten. Theodor Gut, Präsident des Verwaltungsrats der Zürichsee Medien AG (ZSM), ist mit dieser Lösung sehr zufrieden. Im April dieses Jahres trennte sich die Zürichsee Medien AG im Rahmen der Nachfolgeregelung von der «Zürichsee-Zeitung». Verwaltungsratspräsident Theodor Gut verkaufte den Unternehmensbereich an die Tamedia AG. Aus demselben Grund wurde Ende November eine Käuferin für die Zürichsee Druckereien AG gesucht. Sie wurde im Medienunternehmen FO Print & Media AG in Egg gefunden.   Der Verkauf der Druckerei habe keinerlei Einfluss auf die «Zürichsee-Zeitung», bestätigte Theodor Gut abermals gegenüber den Medien. Die Zürichsee Druckereien AG druckt seit Jahren keine Zeitungen mehr, sondern ist auf die Druckvorstufe spezialisiert. «In diesem Bereich verfügt das Unternehmen über viel Know-how», erläutert Jürg Konrad, Vorsitzender der Geschäftsleitung der FO Print & Media AG, den Kaufentscheid und unterstreicht damit den Synergienutzen für beide Seiten. Das als breit diversifiziert bekannte Medienunternehmen FO Print & Media AG zeichnet sich insbesondere durch sein Kerngeschäft – das Erstellen von Drucksachen – aus. So zählt der dafür verantwortliche Geschäftsbereich FO-Fotorotar zu den leistungsstärksten Druckereien in der Region Zürich. Die hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter produzieren im Dreischichtbetrieb Printprodukte in allen Varianten. Durch die Übernahme der Zürichsee Druckereien AG erhofft sich die FO-Fotorotar Wachstum im Bereich der Periodika-Produktion. Hier weist der traditionelle Betrieb aus Stäfa Stärken und Erfahrungen auf, die sich strategisch optimal mit denen des in Egg ansässigen Dienstleisters ergänzen. «Andererseits profitieren wir vom umfangreichen Leistungsangebot der FO Print & Media AG, welches auch Online-Medien und die Herstellung von Wertschriften umfasst», so Ivo Mani, Geschäftsleiter der Zürichsee Druckereien AG. Für die rund 20 Mitarbeitenden ergeben sich keine Änderungen. Die Produktion am jetzigen Standort sowie die Geschäftsleitung und technischen Ansprechpartner bleiben erhalten. Alle Beteiligten agieren bis auf Weiteres unter dem bisherigen Firmennamen. Theodor Gut wird als Zeichen der Konstanz den Sitz im Verwaltungsrat der Gesellschaft behalten.   Pressebericht (Word)
Pressebericht (PDF)