Allgemeines

News

Stets aktuelle Lehrmittel  - FO-Cyberfactory

Stets aktuelle Lehrmittel

Unser hoher Bildungsstandard fordert laufend aktuelle Lehrmittel. Genau da kommt FO-Publishing als Lehrmittelverleger ins Spiel.

Wer mit Lehrmitteln arbeitet, ist ständig in Bewegung und muss entsprechend à jour sein. Was heute aktuell ist, kann morgen schon überholt sein. Umso wichtiger ist es, einen Partner zur Seite zu haben, der diesen Prozess begleitet, den Ablauf strukturiert und die Bedürfnisse der Branche kennt.

Die Bildungsverordnung schreibt es vor: In regelmässigen Abständen müssen Lehrmittel überarbeitet werden. Dabei handelt es sich normalerweise um ein Projekt, das mehrere Jahre dauert. Autoren, Fachpersonen, Layouter, Fotografen, Korrektoren und Tester arbeiten dafür zusammen. Alle Projektmitglieder haben ihr eigenes Arbeitsfeld und wissen genau, was sie zu tun haben. Termine setzen, Inhalte koordinieren, die Faktenlage abklären, Sitzungen organisieren und die Einhaltung des Vereinbarten kontrollieren – dies sind zusätzliche Aufgaben, für die es ebenfalls einen Experten und Projektleiter braucht.

Genau in dieser Projektleitungsrolle ist FO-Publishing stark und hat so schon viele Lehrmittel entwickelt und aktualisiert. Soeben startete FO-Publishing zusammen mit Allpura, dem Verband der Schweizer Reinigungsunternehmen, die Überarbeitung des Lehrmittels «Reinigungstechnik». Über die Projektdauer von insgesamt zwei Jahren wird FO-Publishing Allpura begleiten.

«Alle Fäden laufen bei uns zusammen, auf diese Weise kann sich jedes Projektmitglied auf seine Aufgaben konzentrieren und muss sich nicht um Organisatorisches kümmern», so Beat Kunz, Geschäftsleiter FO-Publishing.

Mal kommt ein neues Kapitel dazu, mal muss eines angepasst werden oder ein Reglement hat geändert, und sobald das eine Lehrmittel überarbeitet wurde, kommt das nächste dran. Für Allpura sind und bleiben die Lehrmittel ein Schwerpunkt ihres Schaffens. Für Beat Kunz und das FO-Publishing-Team ist es ein schöner Auftrag. «Wir kennen die beteiligten Personen und können die Projekte laufend optimieren. Auf kommende Projekte freuen wir uns.»